letzter Monat

Oberliga West EHC Dortmund Westfalen-Elche News Mai 2012

nächster Monat

15.05.2012 Bilder von Fans für Fans:
Blau Weiß Rot VBis in den Tod Westfalen-Elche Mein Verein Rettet die Westfalen-Elche
 
  Die neuenSpieler beim EHC: Fabian Sondern, Sven Linda und Niko Bitter (v.l.).Die ersten Neuen sind da!

Nach der Politik bestimmt beim Eishockey-Oberligisten EHC Dortmund wieder der Sport das Geschehen. Am Dienstag stellten Vorstand und Trainer die ersten drei Neuverpflichtungen vor.

Neben Fabian Sondern, einem echten Neuling, wurden in Nikolas Bitter und Sven Linda zwei ehemalige Elche präsentiert. Alle drei oberliga-erfahrenen Cracks spielen in der Verteidigung und sind Wunschkandidaten von Trainer Krystian Sikorski: „Die Spieler passen in mein Konzept und bringen das nötige Herz und die Einstellung mit, die ich von allen neuen Spieler verlange.“

Besonders gut kennt der Trainer Sven Linda, der 26-Jährige stieg mit Herne und Dortmund in die Oberliga auf. Der Trainer hieß bei beiden Erfolgen Krystian Sikorski. Linda wurde in Herne zudem als bester Verteidiger der Liga ausgezeichnet.

Bitter echtes Eigengewächs

Ein echtes Eigengewächs ist Nikolas Bitter, der mit drei Jahren in Dortmund erstmals auf dem Eis stand und zuletzt für die Hammer Eisbären verteidigte. Der Versicherungsfachwirt freut sich wieder im Dortmunder Team zu stehen: „Sicher müssen wird unsere Erwartungshaltung zurückfahren, doch hinter den vier favorisierten Teams aus Frankfurt, Kassel, Duisburg und Bad Nauheim sollten unser Anspruch Rang fünf sein.“

Fabian Sondern trägt erstmals das Dortmunder Vereinstrikot. Der gebürtige Wuppertaler stand in Ratingen als Bambini auf dem Eis. Über Düsseldorf führte sein Weg nach Essen.

Viele Spieler im Gespräch


Für die Moskitos spielte der heute 24-Jährige in der Junioren-Bundesliga. Seine Oberliga-Erfahrung sammelte Sondern beim Königsborner JEC und in der vergangenen Spielzeit in Essen bei den Moskitos.

Klaus Picker, der sich mit dem Trainer um Neuverpflichtungen kümmert: „Wir stehen mit vielen Spielern in Kontakt und werden bald weitere Aktive präsentieren. Bei den jetzigen Gesprächen geht es um das Wesentliche: Geld“.
Doch Trainer und Vorstand sehen sich auf dem richtigen Weg und blicken zuversichtlich auf den bald wachsenden Kader. Auch Spieler der letzten Saison stehen noch auf dem Zettel.
 
 
03.05.2012 Christian Ahrenhöfer neuer Präsident!Christian Ahrenhöfer neuer Präsident!

Auf der heutigen außerordentlichen Mitgliederversammlung ist Rechtsanwalt Christian Ahrenhöfer, mit überwältigender Mehrheit, zum neuen 1.Vorsitzenden des EHC Dortmund gewählt worden.

Nötig wurde diese Neuwahl durch den Rücktritt des bisherigen Vorsitzenden, Dr. Günter Kuboth.

In seiner Antrittsrede betonte der 39 jährige Ahrenhöfer, dass ihm sowohl eine erfolgreiche Oberliga-Mannschaft am Herzen liegt, er jedoch auch die Jugend- und Nachwuchsarbeit fördern will.

Mit der Neubesetzung des Vorstandspostens ist der Verein jetzt auch “offiziell“ wieder handlungsfähig. Nach erfolgreichen Verhandlungen mit der Stadt Dortmund, liegen dem Verein nun unterschriftsreife Vertragsentwürfe zur zukünftigen Hallennutzung vor. Diese werden, nach erfolgter Durchsicht, in den nächsten Tagen unterschrieben.

Auch auf dem Spielermarkt ist man nicht untätig. Zurzeit werden Gespräche mit potentiellen Neuverpflichtungen geführt. “Namen nennen wir natürlich erst dann, wenn die Spielerverträge unterschrieben sind“, so Ahrenhöfer.

Ebenfalls auf der Mitgliederversammlung wurde der neue Pressesprecher des EHC Dortmund vorgestellt. Thomas Rendschmidt tritt ab sofort die Nachfolge von Klaus Picker an. “Klaus Picker hat in den vergangenen Jahren einen tollen Job als Pressesprecher des Vereins gemacht. Ich werde mich bemühen, seine erfolgreiche Arbeit fortzusetzen“, so der 45 jährige Dortmunder.
 
 
letzter Monat

zum Seitenanfang

nächster Monat