Oberliga West

Spielbericht Oberliga West 16. 12. 2011
EJ Kassel Huskis vs ESC Moskitos Essen  Spielberichte
Frankfurter Löwen vs Roten Teufel Bad Nauheim Spielberichte
EHC Dortmund Westfalen-Elche vs EHC Netphen Spielberichte
Ratinger Aliens 97 vs EHC Krefelder Niederrhein e.V. PREUSSEN Spielberichte
Hammer Eisbären vs Königsborner JEC Bulldogs Spielberichte
Herford EV ICE Dragons vs EV Duisburg Füchse Spielberichte
Tabelle Spieltag
Freitag, 16.12. 2011 EJ Kassel Huskis vs ESC Moskitos Essen  2 : 1 1:1-0:0-1:0
Tore:

Tor

         
Strafen: 2 Minuten Strafe          
  5 Minuten Strafe keine   keine    
  10 Minuten Strafe keine   keine    
  Spieldauer-Strafe keine   keine    
  Matchstrafe keine   keine    
Schiedsrichter:: Kissing, M. Lang, Fauerbach
Zuschauer:  
 
 

zum Seitenanfang

Freitag, 16.12. 2011 Frankfurter Löwen vs Roten Teufel Bad Nauheim 1 : 2 0:0-0:1-1:1
Tore:

Tor

         
Strafen: 2 Minuten Strafe          
  5 Minuten Strafe keine   keine    
  10 Minuten Strafe keine   keine    
  Spieldauer-Strafe keine   keine    
  Matchstrafe keine   keine    
Schiedsrichter:: Seckler, Löw, R. Kubiak
Zuschauer:  
 
 

zum Seitenanfang

Freitag, 16.12. 2011 EHC Dortmund Westfalen-Elche vs EHC Netphen 19 : 0 2:0-9:0-8:0
Tore:

Tor

05:34 1:0 Michael Schmerda
13:39 2:0 Frank Petrozza
24:28 3:0 Ryan Martens
25:16 4:0 Philipp Michl
26:46 5:0 Nils Liesegang
28:19 6:0 Dennis Schlicht
29:36 7:0 Frank Petrozza
34:02 8:0 Branislav Pohanka
34:18 9:0 Dieter Orendorz
37:36 10:0 Vitali Stähle
39:25 11:0 Frank Petrozza
44:07 12:0 Branislav Pohanka
44:33 13:0 Thomas Richter
53:11 14:0 Michael Schmerda
55:07 15:0 Branislav Pohanka
55:34 16:0 Dennis Schlicht
56:53 17:0 Philipp Michl
57:15 18:0 Ryan Martens
58:25 19:0 Jérome Bobon
 
       
Strafen: 2 Minuten Strafe 2 Min.   6 Min.    
  5 Minuten Strafe keine   keine    
  10 Minuten Strafe keine   keine    
  Spieldauer-Strafe keine   keine    
  Matchstrafe keine   keine    
Schiedsrichter:: Heffler, Henkels, C. Sauer
Zuschauer: 646
EHC Dortmund – EHC Netphen 19 : 0 (2:0,9:0,8:0)Ein sehr faires Gästeteam unterliegt den Elchen
EHC Dortmund – EHC Netphen 19 : 0 (2:0,9:0,8:0)

Das Spiel des Oberliga West Tabellenführers gegen das Liga Schlusslicht am Freitagabend war eine mehr als eindeutige Angelegenheit und so stand am Ende ein 19:0 für den EHC Dortmund auf der Anzeigentafel. Dem sichtlich überforderten Mini-Team des EHC Netphen muss man dennoch ein Kompliment machen. Die Mannschaft von Trainer Reinhard Bruch, der nur auf 11 Feldspieler zurückgreifen konnte, spielte bis zum Abpfiff sehr fair und ergab sich sportlich ihrem Schicksal. Elche Coach Frank Gentges monierte nach dem ersten Drittel noch die mangelhafte Trefferquote seiner Truppe, denn bis zur ersten Pause gab es ‚nur‘ eine 2:0-Führung. Die Zurückhaltung beim Toreschießen wurde dann aber aufgegeben und phasenweise fielen die Treffer im Minutentakt. Bis auf wenige Ausnahmen blieben die beiden Elche Torhüter (Benjamin Finkenrath in den ersten Zwanzigminuten, danach Jan Kremer) beschäftigungslos. Ihre Gegenüber (zuerst Hendrik Sirringhaus, ab der 31. Minute Nils Isselhorst) im Gehäuse des EHC Netphen dagegen hatten Schwerstarbeit zu verrichten und gehörten mit Abstand zu den besten Spielern im Team der Gäste.
Bereits in der ersten Spielminute hatte Michael Schmerda das 1:0 auf dem Schläger, die Dortmunder Führung erzielte er dann aber in der 6. Spielminute. Weitere Chancen der Elche folgten in Fülle, die Partie spielte sich eigentlich nur im Drittel der Gäste ab. Ganze zweimal musste Elche Keeper Benjamin Finkenrath bei seinem Einsatz eingreifen. Das 2:0 fiel dann erst in der 14. Minute durch Frank Petrozza, der an diesem Abend ebenso wie Branislav Pohanka insgesamt dreimal traf. Vor allem die guten Reflexe und die sichere Fanghand von Netphens Keeper Hendrik Sirringhaus verhinderte einen deutlicheren Rückstand der Gäste. Der ließ sich dann aber nach der ersten Pause nicht mehr vermeiden. Ab der 25. Minute machten die Westfalen Elche Ernst und zogen bis zur nächsten Pause auf 11:0 davon. Auch in den letzten Zwanzigminuten ging das so weiter auf dem Weg zum höchsten Saisonsieg. Elche Coach Frank Gentges setzte alle Spieler ein und mischte so die Angriffsformationen munter durch. Die meisten Skorerpunkte sammelte Nils Liesegang ein, der an zehn Treffern beteiligt war. Am Ende sehnten die Gäste sichtlich den Schlusspfiff herbei, der kam allerdings erst nach dem 19:0 durch Youngster Jérome Bobon in der 59. Minute.
Am Sonntag müssen die Westfalen Elche ab 18:30 Uhr am Essener Westbahnhof antreten. Dort ist dann sicherlich mit wesentlich mehr Gegenwehr zu rechnen, denn die Moskitos schlugen sich am Freitagabend in Kassel sehr achtbar und unterlagen nur knapp mit 1:2. Von daher ist volle Konzentration angesagt, denn der EHC Dortmund benötigt noch sieben Punkte aus den letzten drei Spielen der Hauptrunde zur Titelverteidigung der Oberliga West Meisterschaft. Die Endrunde der besten Acht beginnt für die Elche am Freitag, dem 6. Januar 2012 mit einem Heimspiel gegen Hamm.

Torfolge:
1:0 (05:34) Michael Schmerda (Branislav Pohanka, Vitali Stähle)
2:0 (13:39) Frank Petrozza (Nils Liesegang)
3:0 (24:28) Ryan Martens (Nils Liesegang) +1
4:0 (25:16) Philipp Michl (Christoph Koziol)
5:0 (26:46) Nils Liesegang (Ryan Martens, Frank Petrozza)
6:0 (28:19) Dennis Schlicht (Jérome Bobon, Nils Liesegang)
7:0 (29:36) Frank Petrozza (Nils Liesegang, Ryan Martens)
8:0 (34:02) Branislav Pohanka (Michael Schmerda, Vitali Stähle)
9:0 (34:18) Dieter Orendorz (Nils Liesegang, Frank Petrozza)
10:0 (37:36) Vitali Stähle (Jérome Bobon, Philipp Michl)
11:0 (39:25) Frank Petrozza (Nils Liesegang, Dennis Schlicht)
12:0 (44:07) Branislav Pohanka (Dennis Schlicht, Michael Schmerda)
13:0 (44:33) Thomas Richter (Philipp Michl, Jérome Bobon)
14:0 (53:11) Michael Schmerda (Vitali Stähle, Stephan Kreuzmann)
15:0 (55:07) Branislav Pohanka (Ryan Martens, Nils Liesegang)
16:0 (55:34) Dennis Schlicht (Vitali Stähle, Branislav Pohanka)
17:0 (56:53) Philipp Michl (Frank Petrozza, Thomas Richter)
18:0 (57:15) Ryan Martens (Nils Liesegang, Dennis Schlicht)
19:0 (58:25) Jérome Bobon (Nils Liesegang, Ryan Martens)

Strafminuten: EHCDO 2 - EHCN 6

Zuschauer: 646

Mannschaftsaufstellung: Benjamin Finkenrath [31], Jan Kremer [35] (ab 21. Minute) – Stephan Kreuzmann [4] (C), Dieter Orendorz [22], Manuel Neumann [33] (A), Sebastian Eickmann [44] (A),Niklas Clusen [55], Mike Ortwein [93] – Philipp Michl [7], Ryan Martens [8], Michael Schmerda [16], Thomas Richter [18], Vitali Stähle [19], Branislav Pohanka [25], Jérome Bobon [61], Christoph Koziol [66], Frank Petrozza [88], Dennis Schlicht [91], Nils Liesegang [98]
 
EHC Netphen schlägt sich wacker

Netpener Rumpftruppe unterliegt EHC Dortmund mit 0:19

Der EHC Netphen trat am Freitag die Reise zum Oberligaprimus EHC Dortmund erneut nur mit einem Mini-Team an. Zu den bekannten Ausfällen von Daniel Walther, René Sting und Dennis Breker gesellten sich unter der Woche noch die Ausfälle von Florian Schäfer (Handgelenk gebrochen), Rene Kutzner (Bindehautentzündung), Tim Bruch, Benjamin Zech und Henrik Isselhorst (alle drei beruflich verhindert). Damit EHC-Trainer Reinhard Bruch überhaupt eine spielfähige Mannschaft aufs Eis schicken konnte rückten Felix Bauer, Florian Fiscbach, Andre Jung, Kim Weil und Max Müller von der 1b ins Oberliga-Team. Damit stand mit Falk Elzner nur ein etatmäßiger Verteidiger auf dem Eis. Diese schlugen sich bei der 0:19 (0:2 0:9 0:8)-Niederlage recht wacker. Gegen die spielerische Überlegenheit der „Elche“ konnten sie nur mit kämpferischem Einsatz und Laufbereitschaft dagegenhalten und so versuchen das Ergebnis im Rahmen zu halten. Vor allem im ersten Drittel ging diese Matschroute auf. Dank eines starken Henri Sirringhaus, einem verspielten EHC Dortmund und viel Einsatz konnte das Ergebnis mit 0:2 noch im Rahmen gehalten werden. Ab dem zweiten Drittel war die Sache dann deutlicher. Die Dortmunder agierten zielstrebiger vor dem Netphener Gehäuse und die Siegerländer Kufnflitzer vernachlässigten zu oft die Defensive und luden den Gastgeber damit zum Tore-schießen ein. Sowohl Henrik Sirringhaus wie auch Nils Isselhorst, der gegen Mitte des Spiels planmäßig den Platz im Netphener Kasten einnahm, zeigten ihr ganzes Können und konnten das Ergebnis so noch im Rahmen halten. Am Ende wollten die Dortmunder die „20“ unbedingt voll machen, der EHC stemmte sich mit vehement dagegen und verhinderte so die zweite „Null“.

Großer Dank und Anerkennung geht an Max Müller, Andre Jung, Florian Fischbach und Felix Bauer aus der 1b, die sich trotz der zu erwartenden hohen Niederlage zur Verfügung gestellt haben und die Reise nach Dortmund angetreten haben.

Torfolge: 0:1 Schmerda (6. – Vorarbeit Pohanka, Stähle); 0:2 Petrozza (14. – Liesegang); 0:3 Martens (25. – Liesegang PP); 0:4 Michl (26. – Koziol); 0:5 Liesegang (27. – Martens, Petrozza); 0:6 Schlicht (29. – Bobon, Liesegang); 0:7 Petrozza (30. – Liesegang, Martens); 0:8 Pohanka (35. – Schmerda, Stähle); 0:9 Orendorz (35. – Liesegang, Petrozza); 0:10 Stähle (38. – Bobon, Michl); 0:11 Petrozza (40. – Liesegang, Schlicht); 0:12 Pohanka (45. – Schlicht, Schmerda); 0:13 Richter (45. – Michl, Bobon); 0:14 Schmerda (54. – Stähle, Kreuzmann); 0:15 Pohanka (56. – Martens, Liesegang); 0:16 Schlicht (56. – Stähle, Pohanka); 0:17 Michl (57. – Petrozza, Richter); 0:18 Martens (58. – Liesegang, Schlicht); 0:19 Bobon (59. – Liesegang, Martens)

Strafzeiten:
EHC: 6
EHC Dortmund: 2

Schiedsrichter: Heffler – Henkels, C. Sauer

Zuschauer: 646

Aufstellung
EHC
Sirringhaus (ab 31. N. Isselhorst) – Elzner, Weil, Fischbach, André Bruch – Kousek, Jung, Linke, Stein, Harnesk, Müller, Bauer

EHC Dortmund
Finkenrath (ab 21. Kremer) – Kreuzmann, Orendorz, Neumann, Eickmann, Clusen, Ortwein – Michl, Martens, Schmerda, Richter, Stähle, Pohanka, Bobon, Koziol, Petrozza, Schlicht, Liesegang
 

zum Seitenanfang

Freitag, 16.12. 2011 Ratinger Aliens 97 vs EHC Krefelder Niederrhein e.V. PREUSSEN 7 : 4 4:2-1:0-2:2
Tore:

Tor

         
Strafen: 2 Minuten Strafe          
  5 Minuten Strafe keine   keine    
  10 Minuten Strafe keine   keine    
  Spieldauer-Strafe keine   keine    
  Matchstrafe keine   keine    
Schiedsrichter:: M. Müller, Doden, Van Himbeeck
Zuschauer:  
 
 

zum Seitenanfang

Freitag, 16.12. 2011 Hammer Eisbären vs Königsborner JEC Bulldogs 5 : 3 2:1-1:0-2:2
Tore:

Tor

         
Strafen: 2 Minuten Strafe          
  5 Minuten Strafe keine   keine    
  10 Minuten Strafe keine   keine    
  Spieldauer-Strafe keine   keine    
  Matchstrafe keine   keine    
Schiedsrichter:: Melia, Heu, Jordan
Zuschauer:  
 
 

zum Seitenanfang

Freitag, 16.12. 2011 Herford EV ICE Dragons vs EV Duisburg Füchse 0 : 10 0:3-0:3-0:4
Tore:

Tor

         
Strafen: 2 Minuten Strafe          
  5 Minuten Strafe keine   keine    
  10 Minuten Strafe keine   keine    
  Spieldauer-Strafe keine   keine    
  Matchstrafe keine   keine    
Schiedsrichter:: Daniels, E. Berger, Seeßle
Zuschauer:  
 
 

zum Seitenanfang

 

 

 

 

TABELLE 22. Spieltag  Oberliga WEST 2010-11

Platz

Mannschaft   Sp. S U V/P T D Punkte
1 Platz gehalten EHC Dortmund EHC Dortmund Westfalen-Elche 19 16 1 0 135 : 42 93 49
2 Platz gehalten

EC Bad Nauheim Rote Teufel

EC Bad Nauheim Rote Teufel 18 14 1 1 121 : 36 85 44
3 Platz gehalten EJ Kassel Huskies EJ Kassel Huskies 18 13 2 1 118 : 52 67 42
4 Platz gehalten Frankfurter Löwen Frankfurter Löwen 20 13 1 0 110 : 57 53 40
 
5 Platz gehalten EV Duisburg  EV Duisburg Füchse 18 12 1 1 122 : 35 87 38
6 Platz gehalten Hammer Eisbären Hammer Eisbären 20 11 2 2 93 : 73 20 37
7 Platz gehalten Ratinger Aliens 97 Ratinger Aliens 97 19 9 1 0 90 : 68 22 28
8 Platz gehalten Königsborner JEC  Königsborner JEC Bulldogs 19 8 2 1 74 : 97 -23 27
9 Platz gehalten ESC Moskitos Essen  ESC Moskitos Essen  18 6 0 0 56 : 95 -39 18
10 Platz gehalten Herford EV ICE Dragons Herford EV ICE Dragons 18 3 1 0 57 : 148 -91 10
11 Platz gehalten EHC Krefelder Niederrhein e.V. PREUSSEN EHC Krefelder Niederrhein e.V. PREUSSEN 19 1 0 0 30 : 139 -109 3
12 Platz gehalten EHC Netphen EHC Netphen 20 1 0 0 35 : 200 -165 3